Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (m/w/d) in den Fachrichtungen Geografie…

Online seit
30.07.2020 - 16:33
Job-ID
200730-384953
Kategorie
Absolventenjobs

Job-Beschreibung

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat (BMI). Das BBSR arbeitet an der Schnittstelle von Politik, Forschung und Praxis. Seine wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen unterstützen das Ministerium in den Politikfeldern Stadt- und Raumentwicklung, Wohnungs- und Immobilienwesen sowie Bauwesen.

Zur Stärkung seiner Forschungs- und Entwicklungskompetenz sucht
das BBSR zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit,
max. befristet bis 31.12.2025, vier

wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (m/w/d)

in den Fachrichtungen Geografie, Statistik, Architektur, Bauingenieurwesen, Volkswirtschaftslehre, Soziologie, Raum- oder Stadtplanung

gemäß § 2 Abs. 1 Satz 1 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Der Dienstort ist Bonn.
Kennziffer 130-20

Aufgabengebiet:

Innerhalb dieser Vertragsdauer wird die wissenschaftliche Qualifizierung in Form einer Promotion erwartet und seitens des BBSR unterstützt. Das Thema der Promotion muss in enger Verbindung zum Themen- und Aufgabenspektrum des BBSR stehen. Auch die selbständige Durchführung von Projekten der Ressortforschung oder in Verbindung mit Projekten der Ressortforschung ist seitens des BBSR als Promotionsprojekt denkbar.

Da das BBSR als Institut das Promotionsverfahren nicht selbst durchführen kann, wird vorausgesetzt, dass die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Lage sind, einen entsprechenden Lehrstuhl für das Verfahren zu finden.

An Universitäten, mit denen das BBSR eine Kooperationsvereinbarung hat oder noch anstrebt, kann das BBSR auf Basis der dort geltenden Promotionsordnungen unterstützend tätig werden.

Die ausgewählten Personen werden zunächst dem Leiter des BBSR organisatorisch zugeordnet. Nach Festlegung des Promotionsthemas erfolgt die Umsetzung in das entsprechende Fachreferat.

Forschung und Entwicklung sowie wissensbasierte Dienstleistungen sind Kernaufgaben des BBSR.

Die wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen:

  • erarbeiten Analysen, Expertisen, (Regierungs-/ Ressort-)Berichte und Stellungnahmen
  • begleiten fachlich politische Maßnahmen und Programme und entwickeln sie weiter
  • betreuen die Forschungsprogramme sowie Initiativen des BMI
  • fördern in Netzwerken und Gremien den fachlichen Austausch
  • vermitteln wissenschaftliche Erkenntnisse durch Publikationen, Veranstaltungen und Websites
  • pflegen Daten- und Informationsgrundlagen für Analysen und Prognosen

Anforderungsprofil

Vorausgesetzt werden:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom bzw. Master) mit der Mindestnote "Gut" in den Fachrichtungen Geografie, Statistik, Architektur, Bauingenieurwesen, Volkswirtschaftslehre, Soziologie, Raum- oder Stadtplanung oder einer verwandten Fachrichtung
  • ein nachgewiesenes Interesse an den Themenstellungen des BBSR
  • ein wissenschaftliches Exposé von max. 8 Seiten über ein mögliches Promotionsthema
  • Zuverlässigkeit, Organisationstalent und ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse und Erfahrungen im Verfassen englischsprachiger Texte
  • sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen und ausgeprägte Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich darzustellen
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Genderkompetenz

Bezahlung:

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TVEntgO, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind.

Unser Angebot:

  • die Möglichkeit, durch Forschung an der Transformation unseres Landes mitzuwirken
  • eine interessante Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik
  • eine einmalig und breite empirische Datenbasis von der Gitterzelle bis zur europäischen NUTS-Systematik
  • die Möglichkeit, an nationalen und internationalen Konferenzen teilzunehmen und die gewonnenen Erkenntnisse für die Eigen- und Vorlaufforschung zu nutzen
  • ein Kreis kompetenter wissenschaftlicher Kolleginnen und Kollegen, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen
  • interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Sozialleistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“.

Besondere Hinweise:

Das BBSR fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt Unterrepräsentanz zu beseitigen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten werden begrüßt.

Bewerbungsverfahren:

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 25.08.2020 bei uns. Wir nutzen das elektronische Bewerbungssystem des Anbieters Interamt. Wenn Sie auf die Ausschreibung durch eine andere Website als www.interamt.de auf uns aufmerksam geworden sind, folgen Sie dem nachfolgenden Link:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=603451

Bewerben Sie sich bei interamt.de mit dem Button „Online bewerben“ rechts neben dem Ausschreibungstext.

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und stellen Sie hier Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als Anlage in Ihr Kandidatenprofil ein (Motivationsschreiben, Lebenslauf, sämtliche Abschlusszeugnisse sowie Arbeitszeugnisse, ggf. die letzten drei Beurteilungen und weitere Qualifikationsnachweise, wissenschaftliches Exposé über ein mögliches Promotionsthema sowie ggf. einen Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung).

Sämtliche vorherigen Beschäftigungsverhältnisse, insbesondere solche, die bereits im Rahmen einer wissenschaftlichen Beschäftigung befristet erfolgt sind, sind zwecks erforderlicher Prüfung einer möglichen Anrechnung auf die maximal zulässige Dauer der Befristung nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz zwingend im Bewerbungsbogen anzugeben.

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden gebeten, die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht – unter Nennung der Anschrift der Personalakten führenden Stelle – zu erteilen.

Für Rückfragen zur Bedienung von Interamt, zur Registrierung, zu Störungen, Fehlern sowie Passwort­problemen steht Ihnen die kostenfreie Rufnummer 0800 330-2204 zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Huth (Tel.-Nr. 0228 99401-1650).

Ihre Ansprechpartnerin zum Bewerbungsverfahren ist Frau Mutz (Tel.-Nr. 0228 99401-1334).

http://www.bbsr.bund.de

Firmen- und Kontaktdaten

Firmenname
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
Ansprechpartner
Frau Jürgen Huth
Einsatzort
Deichmanns Aue 31-37
53179 Bonn
Deutschland

Art der Beschäftigung

nach Vereinbarung

Weitere Informationen

Zeitraum der Beschäftigung
benutzerdefiniert Freitext

Vergütung

Entgeltgruppe 13 TVEntgO